144hz

144hz Bildschirme sind angesagter denn je. Gamer schwören auf die hohe Bildwiederholrate. Doch was haben die Zockerbildschirme zu bieten? Welches Modell sticht im Test als bester 144hz Monitor raus? Das und viel mehr erfahren Sie in diesem Beitrag.

Welchen Vorteil bietet ein 144hz Gerät?

Die meisten fragen sich: „was bringt mir ein 144hz Bildschirm?“. Die Frage ist einfach zu beantworten. Sind Sie im Besitz eines Monitors mit 60hz, werden Sie vermutlich kaum einen Unterschied erkennen. Gerade für die Büroarbeit, Textverarbeitung, Bildbearbeitung etc. erkennt man den Unterschied zum 144hz Modell kaum. Flüssige Bildläufe und geschmeidige Mausanimationen sind die auffälligsten Merkmale.

Doch fürs Gaming fällt der Unterschied gewaltig aus. Ein gewöhnlicher Bildschirm zeigt 60 Einzelbilder je Sekunde an. Das 144hz Pendant hingegen stellt mehr als die doppelte Bildmenge je Sekunde dar. Dies führt zu einem deutlich flüssigeren Gaming Erlebnis. Besonders Shooter oder Strategiegames profitieren davon enorm. Vorteile von 144hz im Überblick:

  • Reduktion von Bildtearing
  • Mehr Bilder pro Sekunde
  • Flüssige Animationen
  • Reduzierter Input Lag
  • Sehr geringe Reaktionszeit
  • Tolle Farben, hoher Kontrast
  • FreeSync bzw. G-Sync Support
  • Verschiedene Bildmodi
  • Augenschonend

Doch der größte Vorteil ist die hohe Bildwiederholrate. Mit 144 Einzelbildern pro Sekunde können Sie deutlich schneller auf das Spielgeschehen reagieren. Davon profitieren First Person Shooter wie Battlefield oder Call of Duty enorm. Dadurch haben Sie einen deutlichen Vorteil gegenüber Ihren Gegnern.

Welcher 144hz Monitor gewinnt im Test?

Täglich erscheinen neue Monitor Tests. Hierbei verliert man schnell den Überblick. Die Technologie wird stetig verbessert und optimiert. Daher ist es schwierig eine Webseite über das Thema aktuell zu halten. Im 144hz Monitor Test zeigt sich das der Asus VG248QE als besonders beliebtes Modell heraus sticht.

Asus_VG248QE

Auch Amazon Kunden bestätigen diesen Eindruck.Bei über 300 Bewertungen gibt es satte 4,5 Sterne. Besonders hervorzuheben ist dabei die hohe Bildqualität in Kombination mit dem günstigen Preis. Für etwas über 260,- Euro erhalten Gamer hier einen Top 144hz Monitor mit zahlreichen Funktionen. Dank G-Sync werden auch Grafikkarten von Nvidia unterstützt. Dadurch wird das Tearing erheblich reduziert. Daher ist der ASUS VG2480QE auch unsere Empfehlung für alle preisbewussten Gamer. Im folgenden Video gibt es mehr Eindrücke zum 144hz Bildschirm:

 

Starke Grafikkarte zwingend notwendig

Doch bei all der Euphorie sollte bedacht werden das die Grafikkarte eine entscheidende Rolle beim Zocken spielt. Ist sie zu schwach und liefert nicht die benötigten 144 Einzelbilder pro Sekunde, so schaltet der Monitor auf die nächst niedrigere Bildwiederholrate. Zwar sorgt G-Sync weiterhin für ein flüssiges Bild, doch der Unterschied ist trotzdem ersichtlich. Daher sollten Gamer darauf achten das sie eine starke Grafikkarte im Rechner verbaut haben. Bewährt haben sich hier die neuen Grafikkarten von Nvidia. Die 1070 GTX von Nvidia ist gleichauf mit der 980 TI und sollte zu jeder Zeit die vollen 144 Bilder pro Sekunde liefern können.

1080 TI

1080 TI – Nvidias High-End Grafikkarte

Wer etwas mehr Geld zur Verfügung hat, greift zur 1080 GTX TI. Das Flaggschiff von Nvidia ist für 4K Gaming ausgelegt und sollte auf Full HD und WQHD flotte 144 Bilder liefern können. Von AMD fehlen leider nach wie vor neue High-End Modelle. Die RX 480 eignet sich eher fürs Low-Budget Gaming und bietet nicht genügend Power fürs 144hz Gaming.